info@dachrinnen-reinigen.de

Dachrinneninnenbeschichtung

Created with Sketch.

Ob aufgrund der baulichen Konstruktion, der Optik oder um die Lebensdauer zu erhöhen, die Gründe für eine Dachrinneninnenbeschichtung können sehr vielfältig sein. Nachfolgend zeigen wir auf, wie die Dachrinnenbeschichtung funktioniert und was für Vorteile sie für einen Besitzer von einem Eigenheim hat.

Bauliche Konstruktion

Damit das Wasser bei einem Flachdach nicht stehen bleibt, erfolgt die Ableitung normal über eine Dachrinne und ein Fallrohr. Doch was viele Hausbesitzer hierbei nicht wissen, beim Übergang zwischen dem Flachdach und der Dachrinne gibt es ein bautechnisches Problem. Und das ist leider immer vorhanden, wenn man keinen Schutz vornimmt. Denn ist das Flachdach mit Bitumenschweißbahn abgedichtet und kommt diese in Verbindung mit der Dachrinne, kann es hier zu einen Korrosion kommen. Das gilt gerade bei Dachrinnen aus Zink. Das ergibt sich aus den Bestandteilen von der Bitumenschweißbahn, aber auch von der Dachrinne mit ihrem Zink. Durch den Regen kann es hier nämlich zur Bildung von Säuren kommen, die letztlich die Dachrinne schädigt.

Im übrigen kann es gerade bei einem Flachdach nicht nur zu Schäden an der Dachrinne kommen, sondern auch bei eventuell vorhandenen Einlaufblechen. Durch die Korrosion wird nicht nur die Lebensdauer der Dachrinne herabgesetzt, sondern es kann auch zu Undichtigkeiten kommen. Die Folge ist entweder eine aufwendige Reparatur der Dachrinne oder ein Austausch. Beides ist mit einem zeitlichen Aufwand und entsprechend Kosten verbunden. Doch das kann man verhindern, in dem im Innenbereich der Dachrinne eine sogenannte Dachrinneninnenbeschichtung vorgenommen wird. Die Dachrinneninnenbeschichtung fungiert hierbei als eine Schutzschicht zwischen der Bitumenschweißbahn und der Dachrinne. Durch diese kann es zu keiner Korrosion kommen.

Optik und Lebensdauer verbessern durch Dachrinneninnenbeschichtung

Am Anfang hat eine Dachrinne aus Zink noch eine schöne Farbe und Glanz. Doch gerade mit der Zeit und den Witterungseinflüssen kann es zu optischen Beeinträchtigungen und Schäden kommen. Damit es soweit nicht kommt, kann man eine Dachrinne entsprechend schützen. Möglich macht dies eine Dickschichtklasur. Die Dickschichtlasur bei der es sich um Zink-Schutzfarbe handelt, wird einfach mittels einem Pinsel auf die Dachrinne aufgetragen. Durch diese Lasur der Dachrinneninnenbeschichtung wird die Dachrinne in ihrer Optik und dem Zustand erhalten. Zudem wird dadurch verhindert, das es zu Schäden wie Löcher und dergleichen bei der Dachrinne kommt. Das bringt natürlich Vorteile für einen Eigenheimbesitzer. Sicherlich ist eine solche Dachrinneninnenbeschichtung mit einem Aufwand verbunden. Doch dieser Aufwand zahlt sich durch die deutlich längere Haltbarkeit der Dachrinne am Ende wieder aus. Das spart aber nicht nur beim Aufwand, sondern auch bei den Kosten. Eine Beschichtung bietet einen dauerhaften Schutz. Das ist der Fall, da die Lasur die bei der Dachrinnenbeschichtung zur Anwendung kommt, über eine Wetter- und UV-Beständigkeit verfügt.

Dafür eignet sich eine Dachrinneninnenbeschichtung

Eine Dachrinneninnenbeschichtung ist nicht nur bei Dachrinnen aus den Materialien Zink und Kupfer für den Innenbereich möglich. Vielmehr kann man auch den Innenbereich einer Dachrinne aus Hart-PVC beschichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 + zwölf =